28. November 2020

Es wird kein rundes Haus

Ich habe ja geschrieben, dass wir über den Verkauf unseres Dreifamilienhauses nachdenken und uns eine kleine Villa angesehen haben. Wir haben nun eine Einschätzung, welchen Wert unser Haus hat und haben auch die Mini-Villa erneut besichtigt. Nachdem wir alles durchgerechnet haben, sind wir zu dem Entschluss gekommen das kleine runde Haus nicht zu kaufen, da es dort einen zu großen Sanierungsbedarf gibt, was bei einem Haus aus den 70er Jahren ein schwer zu kalkulierender Posten ist.

Da wir uns hier sehr wohl fühlen und ein „sicheres“ Dach über dem Kopf haben, hetzt uns ja niemand. Wir haben nun noch ein anderes kleines Häuschen im Auge, welches aus dem Jahr 2000 ist und nur ein paar Tapetenwechsel oder etwas neue Farbe an den Wänden vertragen könnte und auch im für uns bezahlbaren Rahmen liegt.

Wir werden das Haus in den kommenden Tagen mal besichtigen und wenn auch dies nicht unseren Vorstellungen entspricht, werden wir den Markt im Auge behalten und einfach mal abwarten, was passiert. Man muss ja nicht das erstbeste Haus kaufen und wir müssen ja auch nicht unbedingt umziehen, es ist ja nur ein Gedankengang.

Jetzt versuchen wir erstmal den Kopf frei zu bekommen und meine letzten Urlaubstage genießen.